Allgemein, Kooperationsprojekte, Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Das war das chiller Filmfestival 2016

sw_chiller2016_feat_1200x650pxIt’s a wrap! Das chiller Filmfestival 2016 ist vorbei und war – wie auch schon in den vier Jahren zuvor – ein voller Erfolg!

Knapp 80 Zuschauer füllten am frühen Samstag Nachmittag den Kinosaal im Cineplex Karli Kinocenter in den Neukölln Arcaden. Natürlich bestens gelaunt und perfekt ausgestattet mit freiem Popcorn und freien Getränken. Die Schirmherrschaft über das Festival hat die Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey.

Bezirksstadtrat Jochen Biedermann eröffnete diese Jahr das chiller Filmfestival.

Bezirksstadtrat Jochen Biedermann eröffnete diese Jahr das chiller Filmfestival.

Eröffnet wurde das Festival von Jochen Biedermann (Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste), der sich ganz besonders darüber freute, bei all den vielen Terminen endlich wieder eine Möglichkeit zu haben, ins Kino gehen zu können.

Diese Filme bildeten das Programm für das 5. chiller Filmfestival:

„Searching Shahed” (Trailer / Schilleria)
Das Mädchen Shahed (15) ist vom syrischen Bürgerkrieg geflohen und wurde in Berlin zuerst in der Jahnsporthalle untergebracht. Dort erzählte sie den Filmmacherinnen von der Schilleria die Geschichte von ihrer Flucht. Als die Unterkunft geschlossen wurde, verliert sich die Spur von Shahed. Die Dokumentation macht sich auf die Suche nach ihr. Gezeigt wurde dieses Jahr der Trailer zur Dokumentation. Der komplette Film wird auf dem nächsten chiller Filmfestival uraufgeführt.

„Creatures of life“ (Musikvideo / Karl-Weise-Schule)
Musikvideo der Klasse S3 der Karl-Weise-Schule. Die Musik stammt vom Lehrer der Klasse, Dennis Degenhardt, die Kostüme haben die Kinder selbst entworfen. Gedreht wurde das Video bei Grünau.

„Die Peers der Kinderwelt am Feld“ (Dokumentation / Kinderwelt am Feld)
Porträt über die Arbeit einer Gruppe Neuköllner Jugendliche, die sich seit fünf Jahren als Peerhelper in ihrem Jugendclub „Kinderwelt am Feld“ engagieren.

„Die Zauber-App“ (Kurzfilm / Bürgerstiftung Neukölln & Volkshochschule Neukölln)
Die beiden Mädchen Meryem und Azra beschließen Youtube-Stars zu werden und benutzen dafür eine magische App. Mit der Hilfe der App entsteht ihre Show „It’s my life, Mezrah“.

„Die Flucht aus Chile“ (Dokumenation / Bürgerstiftung Neukölln & Volkshochschule Neukölln)
Doku-Drama über die Flucht von zwei Schwestern vor dem Pinochet-Regime aus Chile nach Deutschland.

„Mädchen halten zusammen“ (Dokumentation / Schilleria & Szenenwechsel)
Das „Making Of” zum gleichnamigen Rapsong, der von dem Mädchencafé „Schilleria“ und dem Mädchenzentrum „Szenenwechsel“ für den internationalen Mädchentag geschrieben und produziert wurde. Die Dokumentation begleitet den kompletten Produktions-Prozess, den die 13 Mädchen der beiden Mädchenclubs in nur vier Tagen durchlaufen sind.

Für alle Gäste beim chiller Filmfestival gab es freies Popcorn und Getränke.

Für alle Gäste beim chiller Filmfestival gab es freies Popcorn und Getränke.

Alle Filme entstanden im Rahmen von Film-Workshops in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern: Schilleria, Kinderwelt am Feld, Karl-Weise-Schule und im Rahmen des talentCAMPus Neukölln initiiert durch die Bürgerstiftung Neukölln, in Kooperation mit der Schillerwerkstatt und der Volkshochschule Neukölln

Das Filmfestival der Schillerwerkstatt soll der Jugend in Neukölln eine Bühne bieten und zusätzlich als Austauschplattform zwischen Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Schulen und Freizeiteinrichtungen, zwischen Mitarbeitenden der unterschiedlichen Einrichtungen und generell zwischen allen AnwohnerInnen und FreundInnen des Kiezes dienen. Das Besondere: Die Kinder und Jugendliche sind von der Idee bis zur Endproduktion der Filme dabei und bekommen dadurch Einblick in den kompletten kreativen Prozess und die Produktion der Kurzfilme.

Wir sehen uns nächstes Jahr beim 6. chiller Filmfestival!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.