Neueste Artikel

„Mach dein Medienprojekt“: Unser Handbuch in der Onlineversion

handbuch_beitragsbild

Dieses Handbuch zeigt einen Querschnitt durch die von uns 2015/16 im Schillerkiez durchgeführten Angebote, aufgeteilt in die Kategorien Film, Druck, Offene Werkstatt und Bounds (digitale Schnitzeljagden).

Projekbeispiele

Dort findet ihr nach einer Kurzbeschreibung ausgewählter Projekte auch eine ausführlichere Anleitung und Hilfestellungen zur Umsetzung eines eigenen Medienprojektes.

Do it yourself

Die Kurzbeschreibungen sollen dabei v.a. zur Ideenanregung dienen – den inhaltlichen Themen und kreativen Umsetzungsmöglichkeiten sind natürlich keine Grenzen gesetzt.

Hier gelangt ihr zu Online-Version des Handbuchs. Und hier zum Plakat.

Viel Spaß beim Stöbern!

 

Das war das chiller Filmfestival 2016

sw_chiller2016_feat_1200x650pxIt’s a wrap! Das chiller Filmfestival 2016 ist vorbei und war – wie auch schon in den vier Jahren zuvor – ein voller Erfolg!

Knapp 80 Zuschauer füllten am frühen Samstag Nachmittag den Kinosaal im Cineplex Karli Kinocenter in den Neukölln Arcaden. Natürlich bestens gelaunt und perfekt ausgestattet mit freiem Popcorn und freien Getränken. Die Schirmherrschaft über das Festival hat die Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey.

Bezirksstadtrat Jochen Biedermann eröffnete diese Jahr das chiller Filmfestival.

Bezirksstadtrat Jochen Biedermann eröffnete diese Jahr das chiller Filmfestival.

Eröffnet wurde das Festival von Jochen Biedermann (Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste), der sich ganz besonders darüber freute, bei all den vielen Terminen endlich wieder eine Möglichkeit zu haben, ins Kino gehen zu können.

Diese Filme bildeten das Programm für das 5. chiller Filmfestival:

„Searching Shahed” (Trailer / Schilleria)
Das Mädchen Shahed (15) ist vom syrischen Bürgerkrieg geflohen und wurde in Berlin zuerst in der Jahnsporthalle untergebracht. Dort erzählte sie den Filmmacherinnen von der Schilleria die Geschichte von ihrer Flucht. Als die Unterkunft geschlossen wurde, verliert sich die Spur von Shahed. Die Dokumentation macht sich auf die Suche nach ihr. Gezeigt wurde dieses Jahr der Trailer zur Dokumentation. Der komplette Film wird auf dem nächsten chiller Filmfestival uraufgeführt.

„Creatures of life“ (Musikvideo / Karl-Weise-Schule)
Musikvideo der Klasse S3 der Karl-Weise-Schule. Die Musik stammt vom Lehrer der Klasse, Dennis Degenhardt, die Kostüme haben die Kinder selbst entworfen. Gedreht wurde das Video bei Grünau.

„Die Peers der Kinderwelt am Feld“ (Dokumentation / Kinderwelt am Feld)
Porträt über die Arbeit einer Gruppe Neuköllner Jugendliche, die sich seit fünf Jahren als Peerhelper in ihrem Jugendclub „Kinderwelt am Feld“ engagieren.

„Die Zauber-App“ (Kurzfilm / Bürgerstiftung Neukölln & Volkshochschule Neukölln)
Die beiden Mädchen Meryem und Azra beschließen Youtube-Stars zu werden und benutzen dafür eine magische App. Mit der Hilfe der App entsteht ihre Show „It’s my life, Mezrah“.

„Die Flucht aus Chile“ (Dokumenation / Bürgerstiftung Neukölln & Volkshochschule Neukölln)
Doku-Drama über die Flucht von zwei Schwestern vor dem Pinochet-Regime aus Chile nach Deutschland.

„Mädchen halten zusammen“ (Dokumentation / Schilleria & Szenenwechsel)
Das „Making Of” zum gleichnamigen Rapsong, der von dem Mädchencafé „Schilleria“ und dem Mädchenzentrum „Szenenwechsel“ für den internationalen Mädchentag geschrieben und produziert wurde. Die Dokumentation begleitet den kompletten Produktions-Prozess, den die 13 Mädchen der beiden Mädchenclubs in nur vier Tagen durchlaufen sind.

Für alle Gäste beim chiller Filmfestival gab es freies Popcorn und Getränke.

Für alle Gäste beim chiller Filmfestival gab es freies Popcorn und Getränke.

Alle Filme entstanden im Rahmen von Film-Workshops in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern: Schilleria, Kinderwelt am Feld, Karl-Weise-Schule und im Rahmen des talentCAMPus Neukölln initiiert durch die Bürgerstiftung Neukölln, in Kooperation mit der Schillerwerkstatt und der Volkshochschule Neukölln

Das Filmfestival der Schillerwerkstatt soll der Jugend in Neukölln eine Bühne bieten und zusätzlich als Austauschplattform zwischen Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Schulen und Freizeiteinrichtungen, zwischen Mitarbeitenden der unterschiedlichen Einrichtungen und generell zwischen allen AnwohnerInnen und FreundInnen des Kiezes dienen. Das Besondere: Die Kinder und Jugendliche sind von der Idee bis zur Endproduktion der Filme dabei und bekommen dadurch Einblick in den kompletten kreativen Prozess und die Produktion der Kurzfilme.

Wir sehen uns nächstes Jahr beim 6. chiller Filmfestival!

Beim chiller Festival stellten Neuköllner Kinder und Jugendliche ihre Kurzfilme vor.

Auf ein Fünftes! So wird das kommende chiller Filmfestival

Beim chiller Festival stellten Neuköllner Kinder und Jugendliche ihre Kurzfilme vor.

Beim chiller Festival stellen Neuköllner Kinder und Jugendliche ihre Kurzfilme vor.

Mittlerweile zum 5. Mal präsentieren Kinder und Jugendliche aus dem Schillerkiez im Rahmen einer jährlichen Kinoveranstaltung ihre selbst gedrehten Filme. Ein Filmprogramm bestehend aus 6 Kurzfilmen (insgesamt 1 Stunde Filmmaterial), in denen sich die jungen Menschen mit sich selbst, ihren Mitmenschen und ihrer Umgebung auseinandersetzen.

Der Eintritt zum „chiller Filmfestival“ ist kostenfrei.
Und für alle BesucherInnen gibt es Popcorn und Getränke!!! 🙂

Datum, Uhrzeit: 3. Dezember 2016, 15 bis 16 Uhr, Einlass ab 14:30 Uhr
Ort: Cineplex Neukölln (Saal 2), das Kino in den Neukölln Arcaden,
Karl-Marx-Str. 66, 12043 Berlin

Die Filme entstanden im Rahmen von Film-Workshops in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern: Schilleria, Kinderwelt am Feld, Karl-Weise-Schule und im Rahmen des talentCAMPus Neukölln initiiert durch die Bürgerstiftung Neukölln, in Kooperation mit der Schillerwerkstatt und der Volkshochschule Neukölln.

Wir freuen uns sehr, dass in diesem Jahr unsere Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey die Schirmherrschaft über das chiller Filmfestival übernommen hat!!

Junge KiezreporterInnen on the Road

 

In den Herbstferien 2016 stellten sich MedienpädagogInnen der Bürgerstiftung Neukölln gemeinsam mit Kindern aus der Nachbarschaft die Frage: Wie leben Wir zusammen? Beim talentCAMPus wurden die Kinder zu Neuköllner Kiez-ReporterInnen. Und hier sind ihre Ergebnisse!

Dieses Projekt wurde von der Bürgerstiftung Neukölln initiiert und fand im Rahmen des talentCAMPus Neukölln in Kooperation mit der Volkshochschule Neukölln, dem Familienzentrum Schillerkiez und der Schillerwerkstatt, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, statt.

Workshops: Unsere Winteredition

sw_workshops_1200x650px2
Zum Ende des Jahres lädt die Schillerwerkstatt alle Interessierten nochmal zu einem intensiven Workshopprogramm ein! Ab Anfang November finden fünf Wochen lang Kurse zu den Themen Fotografie, Radio, Selbstvermarktung im Netz, Film, Kreatives Schreiben und Journalismus statt. Die Kurse sind, wie immer, kostenlos! 

Die Workshops finden im Familienzentrum in der Karlsgartenstraße 6 statt. Anmelden könnt ihr euch ganz unkompliziert per Mail bei den jeweiligen Workshopleitern. Bitte vergesst dabei nicht euren vollen Namen, eure Adresse und eure Handynummer anzugeben. Am Ende der Kurses bekommt ihr ein Teilnahme-Zertifikat von der Schillerwerkstatt.

Für detaillierte Informationen zu den einzelnen Workshops klickt bitte einfach auf die untenstehenden Angebote. Aktuelle Informationen findet ihr immer auch unter dem Menüpunkt Veranstaltungen oder in der Seitenspalte auf unserer Startseite.
Sollten mehr Anmeldungen eingehen, als berücksichtigt werden können, haben Personen, die im Schillerkiez wohnen, Vorrang

Zweitägiger Workshops: Wie erstelle ich einen Hörfunk-Beitrag?
9
. und 10. November 2016 

An beiden Tagen von 18:30 bis 21:30

Eintägiger Workshop: Professionelles Auftreten im Netz
15. November 2016
19:30 bis 22:00

Zweitägiger Workshop: Fotografie – die Basics Teil I und Teil II
18. November 2016
18:00 bis 21:30
19. November 2016
12:00 bis 16:00

Zweitägiger Workshop: Biografisches Schreiben – Teil I und Teil II 
20. November 2016
14:00 bis 18:00
13. Dezember 2016
16:00 bis 19:00

Zweitägiger Workshop: Wie schreibe ich journalistisch?
2
4.  und 25. November 2016
An beiden Tagen von 19:00 bis 22:00

Zweitägiger Workshop: Wie drehe ich meinen eigenen Film?
2
6. und 27. November 2016
An beiden Tagen von 16:00 bis 20:00

Zweitägiger Workshop: Kreatives Schreiben für Film und Literatur Teil I und Teil II 
28. und 30. November 2016
An beiden Tagen von 18:00 bis 22:00

Zweitägiger Workshop: Einführung in den analogen Fotodruck Teil I und Teil II
2. Dezember 2016
19:00 bis 22:30 
3. Dezember 2016
17:00 bis 21:00

Eintägiger Workhop: Handy-/Tabletrallyes erstellen kann jeder, mit Actionbound! 
6. Dezember 2016
16:00 bis 21;00

 

Radio-Workshop für Kinder und Jugendliche

telentcampus2_web

Beim talentCAMPus könnt ihr zu Neuköllner Kiez-ReporterInnen werden! Ihr zieht mit dem Mikrofon los und erforscht, aus wie vielen Sprachen das Neuköllner Miteinander eigentlich besteht. Dabei lernt ihr spannende Tipps und Tricks von einer professionellen Journalistin und erstellt eure eigene Radio-Reportage!

Es gibt täglich ein warmes Mittagessen und die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei.

Kommt mit auf eine kulturelle Entdeckungsreise durch Neukölln!“

Im Flyer sind alle Infos zum Projekt und zur Anmeldung enthalten.
(Hier klicken)

Dieses Projekt wurde von der Bürgerstiftung Neukölln initiiert und findet im Rahmen des telentCAMPus Neukölln in Kooperation mit der Volkshochschule Neukölln, dem Familienzentrum Schillerkiez und der Schillerwerkstatt, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, statt.

Lieblingsorte im Schillerkiez

Das Cover der Broschüre ziert eines der bekanntesten Wahrzeichen des Schillerkiezes: die Genezarethkirche. (Bild: Anke Hohmeister)

Das Cover der Broschüre ziert eines der bekanntesten Wahrzeichen des Schillerkiezes: die Genezarethkirche. (Bild: Anke Hohmeister)

Zwischen Flughafen-, Siegfried- und Hermannstraße erstreckt sich eines der interessantesten und auch vielfältigsten Gebiete Neuköllns. Der Schillerkiez ist Sehnsuchtsort, Problemkiez, Vorhof zum Tempelhofer Feld und Durchlauferhitzer im Gentrifizierungsprozess. Und er vereint viele Gegensätze auf engstem Raum. Für das Quartiersmanagement Schillerpromenade haben wir bei Bewohnern und Besuchern des Schillerkiezes nachgefragt, was sie an ihrem Kiez schätzen, wie sie mit den Veränderungen umgehen und was ihre liebsten Plätze sind.

In zehn Kurzinterviews wird es ein polyphones Stimmungsbild vom Kiez entworfen.

In zehn Kurzinterviews wird es ein polyphones Stimmungsbild vom Kiez entworfen. (Bild: Anke Hohmeister)

Entstanden sind zehn Kurzinterviews, die wie eine Art polyphones Stimmungsbild zum Kiez gelesen werden können. In gedruckter Form kann die Broschüre „Lieblingsplätze im Schillerkiez“ u.a. im QM Schillerpromenade und im Büro der Schillerwerkstatt mitgenommen werden. In digitaler Form könnt ihr sie hier lesen.

Viel Spaß beim Blättern!

 

 

 

 

 

„Wo komme ich her?“ Ein Sommerferienangebot für Kinder und Jugendliche

talentecampus_webVom 22.08. bis 03.09. findet im Familienzentrum Schillerkiez eine sehr schönes Sommerferienangebot für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren statt. Eine kreative Forschungsreise, bei der die ForscherInnen auf Spurensuche nach ihren eigenen Wurzeln gehen.

Im Flyer sind alle Infos zum Projekt und zur Anmeldung enthalten. (Hier klicken)

Dieses Projekt wurde von der Bürgerstiftung Neukölln initiiert und findet im Rahmen des telentCAMPus Neukölln in Kooperation mit der Volkshochschule Neukölln, dem Familienzentrum Schillerkiez und der Schillerwerkstatt, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, statt.

„Yallah, Yallah!“: Unsere neue Schülerzeitung ist da

IMG_7160

Wie entsteht Fremdenfeindlichkeit? Wie fühlt es sich an, als Flüchtling alles zurücklassen zu müssen und ein neues Leben in der Ferne zu beginnen? Was ist bei den Anschlägen in Paris passiert? Die großen Themen in den Nachrichten haben auch die SchülerInnen der Hermann-Sander- und der Karl-Weise-Schule im letzten Schulhalbjahr beschäftigt. In Schreib-AGs verarbeiteten sie das, was sie nur aus dem Fernsehen oder der Zeitung kannten, in kleinen Texten, in Bildern und in Collagen.

Sie dachten über Neukölln nach, aber auch über ihre eigene Zukunft und verpackten dies in Geschichten, die von Aliens, Falafelständen und einer Pilgerreise nach Mekka handeln. Als die schweren Themen bearbeitet waren, tauchten die SchülerInnen in die Welt der Phantasie ein und trafen dort auf Löwen und Affen, Prinzessinnen, die ein Chamäleon besitzen und böse Stiefmütter. Und natürlich kam auch die Liebe nicht zu kurz!

IMG_7177 IMG_7183 IMG_7188

Im Laufe eines Schulhalbjahres ist in den AGs ein dicker Papierstapel voller fantasievoller Bilder und Geschichten entstanden, der mit Hilfe der Schillerwerkstatt zu einer Schülerzeitung werden konnte.

Viel Spaß bei Stöbern, Staunen und Berührt sein!  Hier gibt es „Yallah, Yallah” zum Nachlesen.

IMG_7189

4 Tage – 1 Magazin

4tage1magazin

Die jüngsten TeilnehmerInnen bisher! Ein multimediales Selbstportrait-Projekt. Von der Ideenentwicklung, über die Gestaltung und Digitalisierung bis hin zum Druck. Eine sehr spannende Reise in so kurzer Zeit!

Schon lange hatten wir den Wunsch auch mit den Kitas unserer Nachbarschaft zu arbeiten. Und nach unserem Besuch eines Treffens vom Bildungsverbund Schillerkiez im März dieses Jahres waren die Kontakte geknüpft, erste Ideen standen im Raum, und im Juni kam es dann zur ersten Umsetzung.

Die KiTa Mini-Mix-International lud uns ein, um gemeinsam mit den Maxi-Kindern der Spatzen-Gruppe ein Projekt zu entwickeln. Die Maxi-Kinder sind die Großen in der KiTa und werden nach den Sommerferien in den Grundschulen unserer Nachbarschaft eingeschult. Es sollte also zugleich eine Art Abschied-Projekt sein.

Wir unterhielten uns über die Arbeit der Schillerwerkstatt und die Interessen der Kinder. Schnell wurde klar, dass das Papier unser Medium sein sollte und die Kinder selbst unser Inhalt. Es entstanden Selbstportaits aus unterschiedlichen Perspektiven und Materialien, die später in einem gebundenen Magazin abgedruckt wurden.

Am ersten Tag, nachdem all die Planungen erfolgt waren, bastelten die Kinder Bilder in Körpergröße von sich selbst, die in ihren Medienhelden inspiriert waren.

4tage1magazin_tag1

Am zweiten Tag wurden die Namensschilder erstellt und die Helden-Portraits digitalisiert. Hierfür haben die Kinder gelernt mit einem Foto-Apparat ihre Kunstwerke zu fotografieren.

4tage1magazin_tag2

Am dritten Tag trafen sie die Entscheidungen über das Layout, in dem ihre Bilder veröffentlicht werden sollten. Und Bilder zu den Lieblingsorten wurden hinzugefügt.

4tage1magazin_tag3

Am vierten Tag besuchte uns die Gruppe in der Schillerwerkstatt, und auf dem Spielplatz haben sie sich dann selbst und als Gruppe fotografiert.

4tage1magazin_tag4

Und zu allerletzt durften die Kinder auch die Druckerei besuchen und beobachten, wie ihre eigenen Magazine für den Druck vorbereiten und schließlich auch gedruckt wurden!

4tage1magazin_tag5

Es war eine sehr schöne Erfahrung, die alle Beteiligte gerne wiederholen wollen!

 


Hier kommt ihr zur Online-Ausgabe der SPATZEN MAXI KINDER.

Workshops im Juni und Juli

Workshops2_Header
Nach dem großen Erfolg der Frühjahrs-Workshops starten wir vor den Sommerferien in eine neue Runde. Unsere Experten vermitteln euch an ein- oder zweitägigen Workshops ihr Know-How in Sachen WordPress, Radio, Kreatives Schreiben, Selbstvermarktung im Internet und Fotografie. Wie immer ist unser Angebot kostenlos. 

Anmelden könnt ihr euch ganz unkompliziert per Mail bei den jeweiligen Workshopleitern. Bitte vergesst dabei nicht euren vollen Namen, eure Adresse und eure Handynummer anzugeben. Am Ende der Kurses bekommt ihr ein Teilnahme-Zertifikat von der Schillerwerkstatt.

Dieses Mal werden die Workshops nicht, wie bisher in unserem Werkstattraum in der Schillerpromenade 31 stattfinden, sondern im Familienzentrum in der Karlsgartenstraße 6.
Für detaillierte Informationen zu den einzelnen Workshops klickt bitte einfach auf die untenstehenden Angebote. Aktuelle Informationen findet ihr immer auch unter dem Menüpunkt Veranstaltungen oder in der Seitenspalte auf unserer Startseite.
Sollten mehr Anmeldungen eingehen, als berücksichtigt werden können, haben Personen, die im Schillerkiez wohnen, Vorrang

Zweitägiger Workshop
24. und 25. Juni 2016 – Kreatives Schreiben für Film und Literatur
An beiden Tagen von 16 bis 20 Uhr

Zweitägiger Workshop
27. und 30. Juni 2016 – In zwei Tagen zur eigenen Internetseite
An beiden Tagen von 18:30 bis 21 Uhr

Eintägiger Workshop
2. Juli 2016 – Selbstvermarktung im Internet
14 bis 18 Uhr

Zweitägiger Workshop
5. und 6. Juli 2016 – Wie erstelle ich einen Hörfunkbeitrag?
An beiden Tagen von 18:30 bis 21:30 Uhr

Zweitägiger Workshop
12. und 14. Juli 2016 – Fotografie – die Basics
Am 12. Juli von 18:30 bis 22 Uhr
Am 14. Juli von 16:30 bis 20:30 Uhr

Eintägiger Workshop
13. Juli 2016 – Handy-/ Tabletrallyes erstellen kann jeder, mit Actionbound!
12:30 bis 17 Uhr

 

Maxi-Kinder und ihre Selbstportraits

SW_Kita
Seit Anfang der Woche entstehen in der Spatzen-Gruppe der KiTa Mini-Mix-International sehr schöne gebastelte und gemalte Selbstportraits. Die Maxi-Kinder, die im nächsten Jahr zur Schule gehen, haben sich in Anlehnung an ihre Medienhelden in Körpergröße auf Tapetenrollen gezeichnet und mit unterschiedlichsten Materialien gestaltet.

In Kooperation mit der Schillerwerkstatt wird an der Erstellung einer ganz besonderen Druckpublikation gearbeitet. Eine Portrait-Sammlung bestehend aus Zeichnungen, gebastelten Bildern, Fotografien und hoffentlich auch noch einigen Wörtern. Eine „multimediale” Selbstdarstellung : )

Wenn alles läuft wie geplant, sollte dieses Heft Mitte Juni erscheinen.

Wir sind alle sehr gespannt!

Der Schillerkiez – ein Straßenspaziergang in Bildern

Der Schillerkiez: Für die einen hat er den maroden Charme und die Abgeschiedenheit einer Kleinstadt inmitten des Berliner Großstadtgetümmels, für andere ist er Immobilien-Hotspot, politisches Kampfgebiet und Durchgangskiez für das Tempelhofer Feld. Wofür der Kiez definitiv steht, das ist vor allem eines: Vielfalt.

Hallo Nachbarn! – Kienitzer Straße

Hallo Nachbarn! – Kienitzer Straße

Super Markt – Herrfurthplatz

Super Markt – Herrfurthplatz

Feld-must-haves – Selchower Straße

Feld-must-haves – Selchower Straße

Waschtag – Selchower Straße/Ecke Fontanestraße

Waschtag – Selchower Straße/Ecke Fontanestraße

Gesucht! Gefunden? – Selchower Straße

Gesucht! Gefunden? – Selchower Straße

Kiezleben – Schillerpromenade

Kiezleben – Schillerpromenade

Wedding – Herrfurthstraße

Wedding – Herrfurthstraße

Gardinenpredigt – Weisestraße

Gardinenpredigt – Weisestraße

Sunset Boulevard Oderstraße

Sunset Boulevard Oderstraße

Kiez, früher – Schillerpromenade

Kiez, früher – Schillerpromenade

Sperriger Müll – Selchower Straße

Sperriger Müll – Selchower Straße

Streetart – Selchower Straße

Streetart – Selchower Straße

Schillermarkt

Schillermarkt

Selchower Straße

Selchower Straße

Lichtenrader Straße

Lichtenrader Straße

Videoworkshop zum Thema Flucht

Mädchen der Schilleria (Mädchentreff im Schillerkiez) gehen ihrer Neugierde nach und besuchen die Flüchtlingsnotunterkunft in der Jahnsporthalle, Berlin. Sie lernen Shahed aus Syrien kennen und befragen sie nach ihrer Fluchterfahrung. Auf die Antworten folgen viele neue Fragen.

Dieser Film entstand im Rahmen eines 3-Wöchigen Videoworkshops der Schillerwerkstatt.

Denis

Denisa (19) filmt ihren Bruder Denis (17). Sie kommen aus Bosnien und wohnen in einer Flüchtlingsnotunterkunft in Berlin Neukölln. Sie fragt ihm nach seinem Leben, warum er hier ist und was er machen möchte. Am Ende läuft alles anders als geplant.

Dieser Film entstand im Rahmen eines 3-wöchigen Videoworkshops der Schillerwerkstatt.

Kinder+Ferien+Zeitung=smartie

Smartie

 

Unter der Leitung von Friederike, Harald und Ingrid haben die Kinder gemalt und geschrieben, ein bisschen gebastelt und Buchstaben geübt, am Computer Dokumente geöffnet und gespeichert – manche von ihnen zum ersten Mal. Jetzt wissen sie, wie man mit der Tastatur große Buchstaben schreibt und dass man in Word eine Lupe benutzen kann, um die Schrift größer zu sehen. Sie haben Geschichten von Drachen erzählt, von Fu und Fara in der Wüste und von einem Spukschloss.

Der Winter war das Thema und die Sehnsucht nach dem Sommer, wenn man endlich wieder im Freibad oder im Meer schwimmen gehen kann.

Das Ergebnis des Kooperationsprojektes der Schillerwerkstatt mit der Kinderwelt am Feld liegt im Schillerkiez, in den Büroräumen der Schillerwerkstatt und der Kinderwelt am Feld aus.
Unter diesem Link kann die Zeitung auch online gelesen oder als PDF heruntergeladen werden.
Viel Spaß beim Stöbern!

Neue Workshops ab März

Workshops_SW6_smal

Weiter geht’s … das neue Workshop-Programm ist da! Unter dem Menüpunkt Veranstaltungen findet ihr die aktuellen Angebote der Schillerwerkstatt. Für alle, die die letzte „WordPress“-Einführung bei uns verpasst haben, gibt es jetzt eine neuen Kurs. Auch „Actionbound“ wird euch wieder zeigen, wie ihr eine digitale Schnitzeljagd programmieren könnt. Neu dabei sind Workshops zu den Themen „Selbstvermarktung im Netz“, „Kreatives Schreiben für Film und Literatur“, „Fotografie – die Basics“, „Einführung in journalistisches Schreiben“ und „Wie erstelle ich einen „Hörfunk-Beitrag?“. Und wie immer ist unser Angebot natürlich komplett kostenlos. 

Die Workshops stehen allen Menschen im Schillerkiez offen. Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bei den jeweiligen Workshopleitern unter Angabe des vollen Namens, der Mailadresse und der Handynummer. Am Ende des Workshops bekommen alle Teilnehmer ein Teilnahme-Zertifikat von der Schillerwerkstatt.

Je nach Interesse und Nachfrage werden wir das schon bestehende Angebot in den kommenden Monaten weiter ausbauen und um neue Themenschwerpunkte ergänzen. Wer also einen Workshop-Wunsch hat: Einfach eine E-Mail an info@schillerwerkstatt.de mit einer kurzen Beschreibung des Wunschthemas senden oder zu unseren Öffnungszeiten in der Schillerwerkstatt vorbeikommen.

Alle Workshops finden in unseren Werkstatträumen in der Schillerpromenade 31, in 12049 Berlin statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Kinder-Winter-Zeitung

In der Winterzeitungsredaktion in der Kinderwelt am Feld wurde Anfang Februar jeden Tag eifrig geschrieben und gemalt. Die Ergebnisse gibt es als „Smartie” in gedruckter Form Ende Februar zu sehen.

Die Bastelwerkstatt der Kinderwelt am Feld – hier entstehen die Themen für die neue Smartie-Ausgabe.

Die Bastelwerkstatt der Kinderwelt am Feld – hier entstehen die Themen für die neue Smartie-Ausgabe.

Bunte Geschichten über Erlebnisse, Träume, Wünsche...

Bunte Geschichten über Erlebnisse, Träume, Wünsche…

...Furcht und Mut, Gegenwart und Zukunft.

…Furcht und Mut, Gegenwart und Zukunft.

Ganz wichtig: der Glamour-Faktor...

Ganz wichtig: der Glamour-Faktor…

...Freunde und Feuerdrachen.

…Freunde und Feuerdrachen.

Bilder für die Geschichte – mal mit Wasserfarbe...

Bilder für die Geschichte – mal mit Wasserfarbe…

... mal mit Filzstiften gemalt.

… mal mit Filzstiften gemalt.

Schriftgestaltung gehört auch dazu

Schriftgestaltung gehört auch dazu

..ebenso wie das Zusammenspiel von Text und Bild.

..ebenso wie das Zusammenspiel von Text und Bild.

Einblicke in die Magazingestaltung: Warum sind die Titelseiten so unterschiedlich?

Einblicke in die Magazingestaltung: Warum sind die Titelseiten so unterschiedlich?

Winterfenstergestaltung in der Kinderwelt

Winterfenstergestaltung in der Kinderwelt

Die Medienwerkstatt im Schillerkiez

Du bist gerne im Schillerkiez unterwegs, lebst oder arbeitest hier und möchtest dich in der Nachbarschaft vernetzen? Du hast Lust etwas mit Medien zu machen?
Dann ist die Schillerwerkstatt der richtige Ansprechpartner für dich!

Medienwerkstatt im Schillerkie

Was wir anbieten:

Du wolltest schon immer mal wissen, wie du dir eine eigene Webseite bauen kannst oder wie du dein Projekt am besten auf Facebook und Co. präsentierst?
Du brauchst eine Schulung in der Funktionsweise verschiedener Medienprogramme von Photoshop bis Powerpoint?
Vielleicht möchtest du dich künstlerisch austoben, etwas über das Filmen, Fotografieren oder Schreiben lernen oder selbst einen Kurs leiten?
Hast du Interesse an der Erstellung einer interaktiven Schnitzeljagd für deine FreundInnen, deinen Verein oder deine Arbeitsstelle?
Du kannst eigentlich schon alles, dir fehlt aber ein Arbeitsplatz für deine mediale Arbeit oder das Equipment, um sie umzusetzen?

Dann bist du in der Schillerwerkstatt genau richtig!
Und das Beste daran: Durch die Förderung aus Mitteln des Programms „Soziale Stadt” bis Ende 2018 sind alle Angebote kostenlos.

Wer wir sind:

Die Medienwerkstatt im Schillerkiez ist ein Kooperationsprojekt von AG Kiezdokumentation, neukoellner.net und Actionbound.
Ziel sind die Förderung von Medienkompetenz und des nachbarschaftlichen Zusammenhalts im Schillerkiez. Dafür bieten wir u.a. Workshops, Fortbildungen und Infoveranstaltungen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten rund um Print- und Onlinemedien an.

Wen wir ansprechen:

Die Angebote der Schillerwerkstatt richten sich an alle Menschen, die im Schillerkiez leben und unterwegs sind. Ob AnwohnerInnen, ehrenamtlich oder gewerblich tätige Akteure, ob jung oder alt, ob mit Vorkenntnissen oder ohne — alle sind willkommen, ihre Ideen einzubringen, eigene Kompetenzen zu erweitern und die Schillerwerkstatt mit zu gestalten.
Insbesondere möchten wir unser Wissen an MultiplikatorInnen weitergeben. Dafür wollen wir motivierte Akteure gewinnen und ausbilden, die unsere Workshopangebote auch in den folgenden Jahren fortführen.

Marktbild2

Schillerwerkstatt – Die Medienwerkstatt im Schillerkiez
Zur Förderung von Medienkompetenz und nachbarschaftlichem Zusammenhalt.

Familienzentrum Schillerkiez
Karlsgartenstraße 6
12049 Berlin
Donnerstag: 10:00 –12.00 Uhr

Mailkontakt:
info@schillerwerkstatt.de

Hier könnt ihr unseren Medienwerkstatt-Flyer als pdf runterladen!

Love is in the Kiez

Herzliche Grüße, Liebesbekundungen und Herzschmerz – für große Gefühle ist überall Platz.

Schillerpromenade

Schillerpromenade

Selchower Straße

Selchower Straße

Weisestraße

Weisestraße

Weisestraße

Weisestraße

Weisestraße

Weisestraße

Schillerpromenade

Schillerpromenade

Weisestraße

Weisestraße

Selchower Straße

Selchower Straße

Selchower Straße

Selchower Straße

Weisestraße

Weisestraße

Textbotschaften

Lichtenrader Straße

Lichtenrader Straße

Herrfurthstraße

Herrfurthstraße

Tempelhofer Feld

Tempelhofer Feld

Schillerpromenade

Schillerpromenade

Tempelhofer Feld

Tempelhofer Feld

Weisestraße

Weisestraße

Herrfurthstraße

Herrfurthstraße

Schillerkiez

Schillerkiez

Kienitzer Straße

Kienitzer Straße

Herrfurthstraße

Herrfurthstraße

Herrfurthplatz

Herrfurthplatz

Weisestraße

Weisestraße

Herrfurthstraße

Herrfurthstraße

Tempelhofer Feld

Tempelhofer Feld

Herrfurthplatz

Herrfurthplatz

Hundeplatz Tempelhofer Feld

Hundeplatz Tempelhofer Feld

Beim chiller Festival stellten Neuköllner Kinder und Jugendliche ihre Kurzfilme vor.

So war das chiller Filmfestival 2015

Von Franziska Grammes

An diesem Tag waren die Kleinsten die Größten. Popcorn und Softdrinks gab es gratis mit dazu.

Beim chiller Festival zeigten Kinder und Jugendliche verschiedener Schulen und Einrichtungen Neuköllns den Kiez und dessen BewohnerInnen aus ihrer Perspektive. In dem vor drei Jahren ins Leben gerufenen Filmprojekt wurden in diesem Jahr im Cineplex Kino neun verschiedene Kurzfilme präsentiert. Für die ungewöhnlichen Perspektiven der jungen NeuköllnerInnen interessierte sich auch Neuköllns Bürgermeisterin Franziska Giffey.
Weiterlesen

Das „Labor der Sprache“

SW_HS_Publikation_Titel_web_ausschnitt

Immer Dienstags hat sich in der Hermann-Sander-Schule die Schreibgruppe „Labor der Sprache“ getroffen. Ihr großes Thema waren Gefühle, die guten und schlechten und auch die dazwischen.

In Kooperation mit der Schillerwerkstatt ist nun eine Publikation mit Texten und Bildern der Viertklässler entstanden. Die Mini-Schülerzeitung liegt im Schillerkiez und an der Hermann-Sander-Schule aus.

Unter diesem Link kann die Zeitung auch online gelesen oder als PDF heruntergeladen werden.

Viel Spaß beim Stöbern!

iloveschreiben

Das chiller Filmfestival 2015

chillerfilmfestival

Das Team der Schillerwerkstatt freut sich sehr, alle Freundinnen und Freunde des Schillerkiezes zur diesjährigen Ausgabe des „chiller Filmfestivals“ einladen zu können!

Wie in jedem Jahr soll diese Veranstaltung als Bühne für die Stimme der Jugend dienen. Und darüber hinaus als Austauschplattform zwischen Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Schulen und Freizeiteinrichtungen, zwischen Mitarbeitenden der unterschiedlichen Einrichtungen und generell zwischen allen AnwohnerInnen und FreundInnen des Kiezes.

In diesem Jahr konnten wir ein sehr spannendes Filmprogramm von insgesamt zehn Kurzfilmen zusammenstellen, die alle in ihrer eigenen Art, die Sicht der Kinder und Jugendlichen präsentieren. Fünf Filme sind im Rahmen der Workshops der Schillerwerkstatt entstanden und weitere fünf Filme wurden von unseren Kooperationspartnern und FreundInnen eingereicht. Es freut uns sehr, auch zwei Gastbeiträge, die außerhalb des Kiezes entstanden sind, zeigen zu können.

Bevor wir hier kurz das Programm präsentieren, möchten wir uns bei Neuköllns Bürgermeisterin Frau Dr. Franziska Giffey für ihr Interesse an unserem Projekt bedanken.

Ein großer Dank geht auch an alle Beteiligten: Kinderwelt am Feld, Schilleria, Karl-Weise-Schule
Und an die Gastbeiträge von: Young Movie Makers und Albert-Einstein-Gymnasium

Ablauf der Verans_chiller-Filmfestival_4_webtaltung

Eröffnung – 14 Uhr
mit Grußworten des Teams der Schillerwerkstatt und
der Bezirksbürgermeisterin Frau Dr. Franziska Giffey

Filmprogramm – 14.15 Uhr
Gesamtdauer ca. 2 Stunden

Offene Gesprächsrunde – 16.15 Uhr
Alle Anwesenden haben die Möglichkeit gemeinsam ins Gespräch zu kommen

Für alle Gäste, Groß und Klein, gibt es Popcorn und Getränk!

Wir freuen uns auf euer Kommen!

12. Dezember 2015, 14 Uhr
Cineplex Neukölln, Saal 2
Neukölln Arcaden
Karl-Marx-Straße 66, 12043 Berlin

Zur Veranstaltungsseite auf Facebook
hier klicken

Startschuss für unsere Workshopreihe!

Workshops_SW2

Die Schillerwerkstatt bietet ab November 2015 Workshops an, die allen Menschen im Schillerkiez offen stehen und kostenlos besucht werden können. Einzige Voraussetzung zur Teilnahme ist eine Anmeldung per Mail. Die jeweiligen Ansprechpartner sind den Workshop-Beschreibungen beigefügt.

Je nach Interesse und Nachfrage werden wir das schon bestehende Angebot in den kommenden Monaten weiter ausbauen und um neue Themenschwerpunkte ergänzen. Wer also einen Workshop-Wunsch hat oder über Kompetenzen in einem medienrelevanten Themenfeld verfügt, die er gerne vermitteln würde, kann sich per Mail an info@schillerwerkstatt.de wenden oder zu unseren Öffnungszeiten in der Werkstatt vorbeikommen.

Wir freuen uns über euer Feedback und über zahlreiche Anmeldungen! Aktuelle Infos zu unseren Angeboten findet ihr immer auch im Veranstaltungskalender in der Seitenleiste.

Kommende Workshop-Termine:

2. Dezember 2015: Gestalte deine eigene Handy-Rallye mit Actionbound

Jeder kann eine Schnitzeljagd oder ein Quiz für ein Smartphone gestalten! Das Actionbound-Team erklärt euch, wie einfach die App funktioniert und was man damit Tolles für Freunde machen kann.

Uhrzeit: 11:00 bis 16:00 Uhr (Der Workshop ist als offenes Angebot konzipiert und kann im angegebenen Zeitrahmen besucht werden)
Anmeldungen an Daniel Umbach: daniel@actionbound.de


9. Dezember 2015: Was macht mein Kind im Internet?

Die Medienpädagogen Jakob Hamburger und Daniel Umbach gehen in einem offenen Workshop für Eltern auf Fragen und Probleme zum Thema Medienkonsum von Kindern und Jugendlichen ein.

Uhrzeit: 19:00 bis 21:30 Uhr
Anmeldungen an Daniel Umbach: daniel@actionbound.de


10. und 11. Dezember 2015: In zwei Tagen zur eigenen Internetseite

Eine eigene Homepage anzulegen ist weniger kompliziert, als man meinen könnte. Die kostenlose Software WordPress wird millionenfach und weltweit verwendet und bietet die Möglichkeit, in wenigen Schritten eine Homepage zu erstellen. An zwei Abendterminen werden die grundlegenden Schritte und Funktionen erklärt. Voraussetzung sind Grundkenntnisse im Umgang mit Computer und Internet.

Uhrzeit: An beiden Tagen von 18:30 bis 21:00 Uhr
Anmeldungen an Maximilian Büch: max@neukoellner.net


14. Dezember 2015: Einführung in die Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop

Photoshop von Adobe ist ein Programm für die digitale Bildbearbeitung und kreative Fotogestaltung. Im Kurs lernen die Teilnehmer das

  • Retuschieren, Reparieren, Korrigieren und Optimieren ihrer Bilder
  • Freistellen, Ausrichten und Entzerren von Motiven
  • Montieren von Bildelementen
  • Hinzufügen von Bildeffekten
  • Ausgabe in den verschiedenen Formaten und für’s Web

Uhrzeit: 19:00 bis 22:00 Uhr
Anmeldungen: Fabian Friedmann: fabian@neukoellner.net


14. Januar 2016: Social Media I für Anfänger

Einführung in die Welt der Social Media – Basics und aktuelle Trends in der Welt sozialer Netzwerke

Uhrzeit: 19:00 bis 21:00 Uhr
Anmeldungen an Dominik Sindern: dominik@neukoellner.net


21. und 22. Januar 2016: Social Media II für Initiativen und Organisationen in Neukölln 

Soziale Netzwerke richtig nutzen – so erreichst du mit deinem Anliegen die Menschen, die du erreichen willst!

  • Das richtige Netzwerk für dein Anliegen
  • Ansprache, Zeitpunkt, Darstellung – so funktioniert ein gutes Posting
  • Rechtliche Grundlagen
  • Werbung gezielt einsetzen
  • Fans/Follower gewinnen
  • Kenne deine Filterbubble
  • Neukölln in den Netzwerken

Uhrzeit: an beiden Tagen 19:00 bis 21:00 Uhr
Anmeldungen an Dominik Sindern: dominik@neukoellner.net


 

Alle Workshops finden in unseren Werkstatträumen in der Schillerpromenade 31, in 12049 Berlin statt.
Die Teilnehmerzahl ist außer bei dem Workshop „Gestalte deine eigene Handy-Rallye“ auf 8 Personen begrenzt.

Bild: Misja Goossens

Junge Filmemacher gesucht!

Bild: Misja Goossens

Bild: Misja Goossens

Am 12. Dezember 2015 findet im Cineplex der Neukölln Arcaden die diesjährige Ausgabe des „chiller Filmfestivals“ statt. Mittlerweile schon zum 4. Mal in Folge präsentieren junge Menschen aus dem Schillerkiez ihre Sicht der Dinge.

Das Filmprogramm besteht hauptsächlich aus dokumentarischen Kurzfilmen, in denen sich die jungen AutorInnen mit sich selbst, ihren Mitmenschen und ihrer Umgebung auseinandersetzen. Größtenteils sind diese Filmproduktionen Ergebnisse von Film-Workshops, initiiert von der Schillerwerkstatt – Die Medienwerkstatt im Schillerkiez.

Genauso wie im letzten Jahr, soll dieses Filmprogramm mit Eigenproduktionen von und über junge Menschen aus und um den Kiez ergänzt werden. Aus diesem Grund rufen die Organisatoren des Festivals zur Einreichung von Kurzfilmen auf. Dem Filmgenre sind dabei keine Grenzen gesetzt. Sowohl Musik- oder Tanz-Videos, Kurz-Dokumentarfilme, wie auch andere Video-Clips von Kindern, Jugendlichen und im allgemeinen jungen Menschen sind herzlich willkommen.

Eckdaten zu den einzureichenden Kurzfilmen:

  • Die maximale Länge pro Film beträgt 20 Minuten.
  • Die Einreichungsfrist endet am 30. November 2015.
  • Die Auswahl für das Filmprogramm wird bis zum 6. Dezember 2015 stattfinden.
  • Die ausgewählten Filme werden am 12. Dezember 2015 in der Zeit von 14 bis 17 Uhr im Cineplex der Neukölln Arcaden präsentiert. Der Eintritt zur Filmveranstaltung ist kostenfrei.
Auf dem "chiller Filmfestival" werden Werke von jungen Filmemachern gezeigt. (Bild: Misja Goossens)

Auf dem „chiller Filmfestival“ werden Werke von jungen Filmemachern gezeigt. (Bild: Misja Goossens)

Wer einen selbstproduzierten Kurzfilm auf dem Rechner hat und ihn in einem großen Kinosaal im Rahmen des „chiller Festivals“ präsentieren möchte, schickt eine Mail mit Link an: info@schillerwerkstatt.de.

Es ist auch möglich den Film auf USB, DVD oder Blu-Ray postalisch an die Adresse Schillerwerkstatt c/o Actionbound, Schillerpromenade 31, 12049 Berlin zu senden oder ihn persönlich bei uns abzugeben.

Per App durch die „Woche des Besuchs“

WocheDesBesuchs

Actionbound hat die drei im Rahmen der Woche des Besuchs durchgeführten „Spaziergänge“ im Schillerkiez, zu einem informativen Bound zusammengefasst. Hier könnt ihr Eindrücke dieser Tage nachempfinden und grundlegende Informationen zu jeder der teilnehmenden sozialen Einrichtungen bekommen.

Alles was ihr dafür braucht, ist die kostenlose App Actionbound. Einfach auf euer Smartphone oder Tablet herunterladen, die App starten und nach dem Bound „Spaziergänge zur Woche des Besuchs“ suchen, oder mit der App diesen QR­Code scannen.

Viel Spaß! 🙂

qr-spaziergänge

Begrüßungsrunde im Netzwerk behinderter Frauen. (Bild: Sophia Strauchmann)

Die „Woche des Besuchs“

Begrüßungsrunde im Netzwerk behinderter Frauen. (Bild: Sophia Strauchmann)

Begrüßungsrunde im Netzwerk behinderter Frauen. (Bild: Sophia Strauchmann)

Von Cara Wuchold

An sozialen Initiativen mangelt es im Schillerkiez nicht. Für die „Woche des Besuchs“ öffneten viele Angebote ihre Türen und luden zum gegenseitigen Kennenlernen ein. „Ich wünsche mir sehr, dass die Frauen, unabhängig von ihrer Herkunft, Lebensweise, sexuellen Orientierung oder Identität als vollwertige Menschen in dieser Gesellschaft wahrgenommen werden, und sich auch als vollwertige Menschen fühlen können. Ein Wort wie Frauendiskriminierung gehört einfach in die alte Kiste.“ Joanna Czapska von Rad und Tat – Offene Initiative Lesbischer Frauen formulierte diesen Wunsch auf der „Woche des Besuchs“. Organisiert von Socius und vom Nachbarschaftstreff im Schillerkiez gab es an drei Tagen geführte Spaziergänge durch den Stadtteil, zahlreiche soziale Einrichtungen öffneten ihre Türen.

Das Plakat der diesjährigen "Woche des Besuchs". (Bild: Woche des Besuchs)

Das Plakat der diesjährigen „Woche des Besuchs“. (Bild: Woche des Besuchs)

Hier ließ sich viel darüber erfahren, wie Gemeinwesen- und Stadtteilarbeit in Neukölln funktioniert. Um Frauen und Frauenrechte ging es nicht nur bei Rad und Tat, die bereits vor 25 Jahren die gekachelten Räume einer ehemaligen Fleischerei in der Schillerpromenade bezogen haben. Im Netzwerk behinderter Frauen diskutierte die Teilnehmerrunde über Wahrnehmung von und Umgang mit Behinderungen. Die Bürgerhilfe klärte über den Unterschied zwischen Obdach- und Wohnungslosen auf und erzählte vom Alltag in der Miet- und Sozialberatung – nicht zuletzt vor dem Hintergrund steigender Mieten. Das Frauenprojekt Uğrak hilft vor allem türkischsprachigen Frauen, die Unterstützung in verschiedenen Lebenslagen brauchen. Und der Besuch im Familienzentrum in der Karlsgartenstraße zeigte: Hier ist Platz für viele Kurse und Initiativen, darunter ein Bilderbuchkino, eine Nähwerkstatt oder ein Vätertreff.

Der zweite und dritte Tag drehte sich um die Themen Kinder, Jugendliche und Familie. „Familie ist für mich ein Ort, an dem man sich geborgen fühlt“, sagte Christian Schoon vom Nachbarschaftstreff im Schillerkiez, der die Besuchswoche zusammen mit Jana Gähler koordinierte. Im Yo!22 stemmten Jugendliche Gewichte, ein Angebot für jene, die von der klassischen Jugendarbeit nicht erreicht werden. In der Kinderwelt am Feld wurde Suppe im Kessel über einem Lagerfeuer gekocht, während drinnen Tischtennis und Billard gespielt oder gekickert wurde. Aber auch die Schilleria, das Warthe-Mahl, die Genezareth-Gemeinde, der palästinensische Wohltätigkeitsverein Al Huleh standen auf dem Programm.

Die Initiative "Rad und Tat" gibt es schon seit 25 Jahren im Schillerkiez. (Bild: Sophia Strauchmann)

Die Initiative „Rad und Tat“ gibt es schon seit 25 Jahren im Schillerkiez. (Bild: Sophia Strauchmann)

Christian Baier von der Organisationsberatung Socius, der die „Woche des Besuchs“ in den vergangenen Jahren schon begleitete, sieht in der Veranstaltung die Chance, dass sich die Einrichtungen gegenseitig kennenlernen. „Wir gucken, wie Beziehungen entstehen und wie die Leute sich untereinander vernetzen.“ Und genau das funktionierte auch sehr gut – die Neugierde aufeinander war groß. Stößt die eigene Initiative an ihre Grenzen, empfiehlt man die Angebote anderer gerne, erst recht, wenn man nun die Köpfe hinter diesen kennt.

Hier geht’s zu einer O-Ton-Collage, die während der „Woche des Besuchs“ entstanden ist.

Dieser Text ist im Online-Magazin neukoellner.net erschienen. Neukoellner.net ist seit August 2015 Kooperationspartner der Medienwerkstatt im Schillerkiez.