Kooperationsprojekte
Schreibe einen Kommentar

Schöner Leben: die neue Donauwelle ist da!

Am 10. Dezember erschien die neue Ausgabe der Kiezzeitung Donauwelle, die sich dem Leitmotto „Schöner Leben“ widmet.

Der Name unser aktuellen “Donauwelle”-Ausgabe ist Programm. Wie können wir unser Wohnumfeld lebenswerter gestalten, und was brauchen Kinder, um optimal zu lernen? Wie lässt sich selbst an den grausten Berliner Wintertagen die Schönheit im Kleinen entdecken, und wie können wir in einer Zeit des Abstands trotzdem zusammenkommen?

Auf den zwölf Seiten dieser neuen Ausgabe findet ihr ein buntes Potpourri an Antworten auf diese Fragen. Wir lassen den Künstler Grant Simon Rogers zu Wort kommen, der von den “Gärten für die Gartenlosen” fasziniert ist, und haben Kinder gefragt, was sie sich für den Donaukiez wünschen. Außerdem geht es um Inklusion an Schulen, akute Wohnungsnot und um Kiez-Begegnungen sowie bunte Feste im Sommer!

Die Themen der 4. Ausgabe

Schöner Sehen: Grant Simon Rogers ist der Gewinner unseres Open Calls und sein Werk ziert das neue Titelblatt. Im Porträt spricht er über seine Technik „Day for Night“ und wie er ausgerechnet im grauen Berliner Licht Schönheit findet.

Schöner Träumen: Wir haben die Kinder auf dem Kiezfest im September gefragt: Was wünschst du dir für den Kiez? Was fehlt auf den Straßen in der Nachbarschaft? Die bunten Antworten könnt ihr auf unserem Soundcloud-Kanal anhören oder hier nachlesen.

Schöner Lernen: Wieso gibt es eigentlich keine behindertengerechte Kiezschule? Wir haben uns bei Aktivist:innen, Familien und Schulen umgehört und gute Vorschläge bei der Initiative „Schule muss anders“ gefunden.

Schöner Wohnen: Carmel von der Initiative „Deutsche Wohnen und Co. enteignen!“ (kurz DWE), die einen Volksentscheid angestoßen hat, und Raoul, der einer Baugruppe angehört, diskutieren über verschiedene Ansätze, der Wohnungsnot zu begegnen. Hier geht es zum Interview mit der Donauwelle.

Schöner Fragen: Wer betreibt eigentlich den Späti an der Ecke? Wie lebt die Person, die ich jeden Morgen auf dem Weg zur Bahn treffe? In zwei Interview-Workshops für Anwohner:innen haben wir uns spannende Fragen überlegt und Gespräche im Kiez geführt. Auszüge daraus lest ihr hier.

Titelbild der Donauwelle 04

Schau ins PDF der Ausgabe oder…

Hol dir dein kostenloses, gedrucktes Exemplar!

  • Nachbarschaftshaus Vielfalt e.V., Karlsgartenstr. 6
  • Am Donaueck, Donaustraße 7
  • Helene-Nathan-Bibliothek, in den Neuköllner Arkaden

Die Donauwelle wurde im Rahmen des Projektes “Medienpädagogik im Donaukiez” erstellt. Gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen der Zukunftsinitiative Stadtteil, Teilprogramm Sozialer Zusammenhalt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.