Donauwelle 6
Schreibe einen Kommentar

Spartipps für Fortgeschrittene

Angst vor der Energiekrise? Sie wissen nicht, wie Sie die Miete zahlen sollen? In den letzten Monaten wurden wir von allen Seiten mit Spartipps eingedeckt: kürzer duschen, mehr Pullover tragen, jeden Tag dasselbe essen. Die meisten Tipps haben uns nicht überzeugt. Es geht noch sparsamer. 

— eine Spartipp-Persiflage von Claire Horst

Problem #1 Das Brot ist zu teuer!

TopTipp #1 Iss doch Kuchen (notfalls von der Tafel). 


Schule – Welche Gefühle löst das Wort bei euch aus? Freude, Neugier, warme Erinnerungen? Wenn nicht: Warum eigentlich nicht? 

Wie müsste Schule sein, damit sich alle wohlfühlen und gut lernen können? Und wer sollte darüber entscheiden? Wir haben mit Menschen gesprochen, die sich auskennen: mit Schüler*innen und ihren Bezugspersonen, mit Pädagog*innen und Aktivist*innen. Wir haben eine Schulklasse besucht, eine Straßenumfrage durchgeführt, unsere Bildungswege als Comic gemalt und uns angeschaut, wie Bildungsabschlüsse mit dem sozialen Status zusammenhängen. Klar ist: Schule will anders – und braucht dazu Unterstützung!

Gute Lektüre und gute Schule für alle!

School, reimagined 

School – What feelings does the word evoke in you? Joy, curiosity, warm recollections? If not, why not? 

How should schools be so that everyone feels at ease and can learn well? And who should decide that? We spoke with those who know: students and their parents, educators, and activists. We visited a classroom, conducted a street survey, illustrated stories about our school life as comics, and examined how educational achievements are linked to social status. One thing is clear: school wants to reimagine itself – and it needs support to get there!

Enjoy reading!

Okul – Bu kelime, sizde hangi duyguları uyandırıyor? Sevinç, merak, güzel anılar? Peki bu duyguları uyandırmıyorsa neden acaba?

Herkesin kendini rahat hissetmesi ve iyi öğrenebilmesi için okul nasıl olmalı? Peki buna kim karar vermeli? Ne hakkında konuştuklarını bilen insanlarla konuştuk: öğrencilerle ve onların bakıcılarıyla, eğitimciler ve aktivistlerle. Bir okul sınıfını ziyaret ettik, sokak araştırması yaptık, eğitim yollarımızın karikatürünü çizdik ve eğitim niteliklerinin sosyal statüyle nasıl ilişkili olduğuna baktık. Şundan emin olduk: Farklı bir okul sistemine gerek var ve bunun için sizin desteğinize ihtiyaç var!

— Herkesin keyifli okuması!

Hier findest du die Ausgabe als PDF

oder hol dir dein kostenloses Exemplar:

— Im Nachbarschaftshaus, Karlsgartenstr. 6
— Im QM-Büro, Donaustraße 7
— In der Helene-Nathan-Bibliothek, in den Neuköllner Arkaden

Die vorherige Ausgaben der Donauwelle
findest du auf der Seite der Kiezredaktion.

Die Donauwelle wurde im Rahmen des Projektes „Donaukiez macht Medien“ erstellt. Dieses Projekt wird gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Städtebauförderprogramms Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten.

Stimmen aus dem Donaukiez

Was würdest du an unseren Schulen ändern? Das haben wir die Nachbarschaft bei unserer Straßen-Umfrage gefragt.

Gleiche Chancen für alle? Fehlanzeige!

Unsere Infografik zeigt den Zusammenhang von Bildungschancen und Herkunft.

Donau-Kids reden mit!

Grundschüler*innen aus dem Donaukiez teilen ihre Wünsche und Forderungen mit!

„Eigentlich würde ich lieber schreien“

Eine Lehrperson berichtet von einem ganz gewöhnlichen Schulalltag an einer Berliner Gesamtschule.

Schule muss anders – für alle Kinder!

Ein Interview mit Philipp Dehne über die aktuelle Bildungskrise und wie wir gemeinsam aktiv werden können.

Gemischtes Generationendoppel

Kiezgedächtnis trifft Kiezjugend und tauscht sich über Schule damals und heute aus.

„Alles, was es in der Welt da draußen gibt“

Die Gewalt an Schulen nimmt zu. Wir zeigen vier Projekte, die dem entgegenwirken wollen.

Problem #2 Das BVG-Ticket kostet zu viel!

TopTipp #2 Schwing dich auf’s Fahrrad. Den Rollstuhl oder Kinderwagen kannst du hintendran schnallen.


Schule – Welche Gefühle löst das Wort bei euch aus? Freude, Neugier, warme Erinnerungen? Wenn nicht: Warum eigentlich nicht? 

Wie müsste Schule sein, damit sich alle wohlfühlen und gut lernen können? Und wer sollte darüber entscheiden? Wir haben mit Menschen gesprochen, die sich auskennen: mit Schüler*innen und ihren Bezugspersonen, mit Pädagog*innen und Aktivist*innen. Wir haben eine Schulklasse besucht, eine Straßenumfrage durchgeführt, unsere Bildungswege als Comic gemalt und uns angeschaut, wie Bildungsabschlüsse mit dem sozialen Status zusammenhängen. Klar ist: Schule will anders – und braucht dazu Unterstützung!

Gute Lektüre und gute Schule für alle!

School, reimagined 

School – What feelings does the word evoke in you? Joy, curiosity, warm recollections? If not, why not? 

How should schools be so that everyone feels at ease and can learn well? And who should decide that? We spoke with those who know: students and their parents, educators, and activists. We visited a classroom, conducted a street survey, illustrated stories about our school life as comics, and examined how educational achievements are linked to social status. One thing is clear: school wants to reimagine itself – and it needs support to get there!

Enjoy reading!

Okul – Bu kelime, sizde hangi duyguları uyandırıyor? Sevinç, merak, güzel anılar? Peki bu duyguları uyandırmıyorsa neden acaba?

Herkesin kendini rahat hissetmesi ve iyi öğrenebilmesi için okul nasıl olmalı? Peki buna kim karar vermeli? Ne hakkında konuştuklarını bilen insanlarla konuştuk: öğrencilerle ve onların bakıcılarıyla, eğitimciler ve aktivistlerle. Bir okul sınıfını ziyaret ettik, sokak araştırması yaptık, eğitim yollarımızın karikatürünü çizdik ve eğitim niteliklerinin sosyal statüyle nasıl ilişkili olduğuna baktık. Şundan emin olduk: Farklı bir okul sistemine gerek var ve bunun için sizin desteğinize ihtiyaç var!

— Herkesin keyifli okuması!

Hier findest du die Ausgabe als PDF

oder hol dir dein kostenloses Exemplar:

— Im Nachbarschaftshaus, Karlsgartenstr. 6
— Im QM-Büro, Donaustraße 7
— In der Helene-Nathan-Bibliothek, in den Neuköllner Arkaden

Die vorherige Ausgaben der Donauwelle
findest du auf der Seite der Kiezredaktion.

Die Donauwelle wurde im Rahmen des Projektes „Donaukiez macht Medien“ erstellt. Dieses Projekt wird gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Städtebauförderprogramms Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten.

Stimmen aus dem Donaukiez

Was würdest du an unseren Schulen ändern? Das haben wir die Nachbarschaft bei unserer Straßen-Umfrage gefragt.

Gleiche Chancen für alle? Fehlanzeige!

Unsere Infografik zeigt den Zusammenhang von Bildungschancen und Herkunft.

Donau-Kids reden mit!

Grundschüler*innen aus dem Donaukiez teilen ihre Wünsche und Forderungen mit!

„Eigentlich würde ich lieber schreien“

Eine Lehrperson berichtet von einem ganz gewöhnlichen Schulalltag an einer Berliner Gesamtschule.

Schule muss anders – für alle Kinder!

Ein Interview mit Philipp Dehne über die aktuelle Bildungskrise und wie wir gemeinsam aktiv werden können.

Gemischtes Generationendoppel

Kiezgedächtnis trifft Kiezjugend und tauscht sich über Schule damals und heute aus.

„Alles, was es in der Welt da draußen gibt“

Die Gewalt an Schulen nimmt zu. Wir zeigen vier Projekte, die dem entgegenwirken wollen.

Problem #3 Ich will so gern mal wieder ins Kino!

TopTipp #3 Setz dich zwei Stunden lang auf den Hermannplatz. Die Realität ist doch sowieso viel spannender.


Schule – Welche Gefühle löst das Wort bei euch aus? Freude, Neugier, warme Erinnerungen? Wenn nicht: Warum eigentlich nicht? 

Wie müsste Schule sein, damit sich alle wohlfühlen und gut lernen können? Und wer sollte darüber entscheiden? Wir haben mit Menschen gesprochen, die sich auskennen: mit Schüler*innen und ihren Bezugspersonen, mit Pädagog*innen und Aktivist*innen. Wir haben eine Schulklasse besucht, eine Straßenumfrage durchgeführt, unsere Bildungswege als Comic gemalt und uns angeschaut, wie Bildungsabschlüsse mit dem sozialen Status zusammenhängen. Klar ist: Schule will anders – und braucht dazu Unterstützung!

Gute Lektüre und gute Schule für alle!

School, reimagined 

School – What feelings does the word evoke in you? Joy, curiosity, warm recollections? If not, why not? 

How should schools be so that everyone feels at ease and can learn well? And who should decide that? We spoke with those who know: students and their parents, educators, and activists. We visited a classroom, conducted a street survey, illustrated stories about our school life as comics, and examined how educational achievements are linked to social status. One thing is clear: school wants to reimagine itself – and it needs support to get there!

Enjoy reading!

Okul – Bu kelime, sizde hangi duyguları uyandırıyor? Sevinç, merak, güzel anılar? Peki bu duyguları uyandırmıyorsa neden acaba?

Herkesin kendini rahat hissetmesi ve iyi öğrenebilmesi için okul nasıl olmalı? Peki buna kim karar vermeli? Ne hakkında konuştuklarını bilen insanlarla konuştuk: öğrencilerle ve onların bakıcılarıyla, eğitimciler ve aktivistlerle. Bir okul sınıfını ziyaret ettik, sokak araştırması yaptık, eğitim yollarımızın karikatürünü çizdik ve eğitim niteliklerinin sosyal statüyle nasıl ilişkili olduğuna baktık. Şundan emin olduk: Farklı bir okul sistemine gerek var ve bunun için sizin desteğinize ihtiyaç var!

— Herkesin keyifli okuması!

Hier findest du die Ausgabe als PDF

oder hol dir dein kostenloses Exemplar:

— Im Nachbarschaftshaus, Karlsgartenstr. 6
— Im QM-Büro, Donaustraße 7
— In der Helene-Nathan-Bibliothek, in den Neuköllner Arkaden

Die vorherige Ausgaben der Donauwelle
findest du auf der Seite der Kiezredaktion.

Die Donauwelle wurde im Rahmen des Projektes „Donaukiez macht Medien“ erstellt. Dieses Projekt wird gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Städtebauförderprogramms Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten.

Stimmen aus dem Donaukiez

Was würdest du an unseren Schulen ändern? Das haben wir die Nachbarschaft bei unserer Straßen-Umfrage gefragt.

Gleiche Chancen für alle? Fehlanzeige!

Unsere Infografik zeigt den Zusammenhang von Bildungschancen und Herkunft.

Donau-Kids reden mit!

Grundschüler*innen aus dem Donaukiez teilen ihre Wünsche und Forderungen mit!

„Eigentlich würde ich lieber schreien“

Eine Lehrperson berichtet von einem ganz gewöhnlichen Schulalltag an einer Berliner Gesamtschule.

Schule muss anders – für alle Kinder!

Ein Interview mit Philipp Dehne über die aktuelle Bildungskrise und wie wir gemeinsam aktiv werden können.

Gemischtes Generationendoppel

Kiezgedächtnis trifft Kiezjugend und tauscht sich über Schule damals und heute aus.

„Alles, was es in der Welt da draußen gibt“

Die Gewalt an Schulen nimmt zu. Wir zeigen vier Projekte, die dem entgegenwirken wollen.

Problem #4 Meine Kinder haben nichts zum Anziehen!

TopTipp#4 Aus alten Vorhängen lassen sich ganz wunderbare Umhänge schneidern.


Schule – Welche Gefühle löst das Wort bei euch aus? Freude, Neugier, warme Erinnerungen? Wenn nicht: Warum eigentlich nicht? 

Wie müsste Schule sein, damit sich alle wohlfühlen und gut lernen können? Und wer sollte darüber entscheiden? Wir haben mit Menschen gesprochen, die sich auskennen: mit Schüler*innen und ihren Bezugspersonen, mit Pädagog*innen und Aktivist*innen. Wir haben eine Schulklasse besucht, eine Straßenumfrage durchgeführt, unsere Bildungswege als Comic gemalt und uns angeschaut, wie Bildungsabschlüsse mit dem sozialen Status zusammenhängen. Klar ist: Schule will anders – und braucht dazu Unterstützung!

Gute Lektüre und gute Schule für alle!

School, reimagined 

School – What feelings does the word evoke in you? Joy, curiosity, warm recollections? If not, why not? 

How should schools be so that everyone feels at ease and can learn well? And who should decide that? We spoke with those who know: students and their parents, educators, and activists. We visited a classroom, conducted a street survey, illustrated stories about our school life as comics, and examined how educational achievements are linked to social status. One thing is clear: school wants to reimagine itself – and it needs support to get there!

Enjoy reading!

Okul – Bu kelime, sizde hangi duyguları uyandırıyor? Sevinç, merak, güzel anılar? Peki bu duyguları uyandırmıyorsa neden acaba?

Herkesin kendini rahat hissetmesi ve iyi öğrenebilmesi için okul nasıl olmalı? Peki buna kim karar vermeli? Ne hakkında konuştuklarını bilen insanlarla konuştuk: öğrencilerle ve onların bakıcılarıyla, eğitimciler ve aktivistlerle. Bir okul sınıfını ziyaret ettik, sokak araştırması yaptık, eğitim yollarımızın karikatürünü çizdik ve eğitim niteliklerinin sosyal statüyle nasıl ilişkili olduğuna baktık. Şundan emin olduk: Farklı bir okul sistemine gerek var ve bunun için sizin desteğinize ihtiyaç var!

— Herkesin keyifli okuması!

Hier findest du die Ausgabe als PDF

oder hol dir dein kostenloses Exemplar:

— Im Nachbarschaftshaus, Karlsgartenstr. 6
— Im QM-Büro, Donaustraße 7
— In der Helene-Nathan-Bibliothek, in den Neuköllner Arkaden

Die vorherige Ausgaben der Donauwelle
findest du auf der Seite der Kiezredaktion.

Die Donauwelle wurde im Rahmen des Projektes „Donaukiez macht Medien“ erstellt. Dieses Projekt wird gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Städtebauförderprogramms Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten.

Stimmen aus dem Donaukiez

Was würdest du an unseren Schulen ändern? Das haben wir die Nachbarschaft bei unserer Straßen-Umfrage gefragt.

Gleiche Chancen für alle? Fehlanzeige!

Unsere Infografik zeigt den Zusammenhang von Bildungschancen und Herkunft.

Donau-Kids reden mit!

Grundschüler*innen aus dem Donaukiez teilen ihre Wünsche und Forderungen mit!

„Eigentlich würde ich lieber schreien“

Eine Lehrperson berichtet von einem ganz gewöhnlichen Schulalltag an einer Berliner Gesamtschule.

Schule muss anders – für alle Kinder!

Ein Interview mit Philipp Dehne über die aktuelle Bildungskrise und wie wir gemeinsam aktiv werden können.

Gemischtes Generationendoppel

Kiezgedächtnis trifft Kiezjugend und tauscht sich über Schule damals und heute aus.

„Alles, was es in der Welt da draußen gibt“

Die Gewalt an Schulen nimmt zu. Wir zeigen vier Projekte, die dem entgegenwirken wollen.

Problem #5 Die Gasrechnung ist zu hoch!

TopTipp #5 Einfach im Bett bleiben.


Schule – Welche Gefühle löst das Wort bei euch aus? Freude, Neugier, warme Erinnerungen? Wenn nicht: Warum eigentlich nicht? 

Wie müsste Schule sein, damit sich alle wohlfühlen und gut lernen können? Und wer sollte darüber entscheiden? Wir haben mit Menschen gesprochen, die sich auskennen: mit Schüler*innen und ihren Bezugspersonen, mit Pädagog*innen und Aktivist*innen. Wir haben eine Schulklasse besucht, eine Straßenumfrage durchgeführt, unsere Bildungswege als Comic gemalt und uns angeschaut, wie Bildungsabschlüsse mit dem sozialen Status zusammenhängen. Klar ist: Schule will anders – und braucht dazu Unterstützung!

Gute Lektüre und gute Schule für alle!

School, reimagined 

School – What feelings does the word evoke in you? Joy, curiosity, warm recollections? If not, why not? 

How should schools be so that everyone feels at ease and can learn well? And who should decide that? We spoke with those who know: students and their parents, educators, and activists. We visited a classroom, conducted a street survey, illustrated stories about our school life as comics, and examined how educational achievements are linked to social status. One thing is clear: school wants to reimagine itself – and it needs support to get there!

Enjoy reading!

Okul – Bu kelime, sizde hangi duyguları uyandırıyor? Sevinç, merak, güzel anılar? Peki bu duyguları uyandırmıyorsa neden acaba?

Herkesin kendini rahat hissetmesi ve iyi öğrenebilmesi için okul nasıl olmalı? Peki buna kim karar vermeli? Ne hakkında konuştuklarını bilen insanlarla konuştuk: öğrencilerle ve onların bakıcılarıyla, eğitimciler ve aktivistlerle. Bir okul sınıfını ziyaret ettik, sokak araştırması yaptık, eğitim yollarımızın karikatürünü çizdik ve eğitim niteliklerinin sosyal statüyle nasıl ilişkili olduğuna baktık. Şundan emin olduk: Farklı bir okul sistemine gerek var ve bunun için sizin desteğinize ihtiyaç var!

— Herkesin keyifli okuması!

Hier findest du die Ausgabe als PDF

oder hol dir dein kostenloses Exemplar:

— Im Nachbarschaftshaus, Karlsgartenstr. 6
— Im QM-Büro, Donaustraße 7
— In der Helene-Nathan-Bibliothek, in den Neuköllner Arkaden

Die vorherige Ausgaben der Donauwelle
findest du auf der Seite der Kiezredaktion.

Die Donauwelle wurde im Rahmen des Projektes „Donaukiez macht Medien“ erstellt. Dieses Projekt wird gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Städtebauförderprogramms Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten.

Stimmen aus dem Donaukiez

Was würdest du an unseren Schulen ändern? Das haben wir die Nachbarschaft bei unserer Straßen-Umfrage gefragt.

Gleiche Chancen für alle? Fehlanzeige!

Unsere Infografik zeigt den Zusammenhang von Bildungschancen und Herkunft.

Donau-Kids reden mit!

Grundschüler*innen aus dem Donaukiez teilen ihre Wünsche und Forderungen mit!

„Eigentlich würde ich lieber schreien“

Eine Lehrperson berichtet von einem ganz gewöhnlichen Schulalltag an einer Berliner Gesamtschule.

Schule muss anders – für alle Kinder!

Ein Interview mit Philipp Dehne über die aktuelle Bildungskrise und wie wir gemeinsam aktiv werden können.

Gemischtes Generationendoppel

Kiezgedächtnis trifft Kiezjugend und tauscht sich über Schule damals und heute aus.

„Alles, was es in der Welt da draußen gibt“

Die Gewalt an Schulen nimmt zu. Wir zeigen vier Projekte, die dem entgegenwirken wollen.

Problem #6 Mein Geldbeutel ist leer!

TopTipp #6 Lege  doch einfach jeden Monat ein paar hundert Euro zurück.


Schule – Welche Gefühle löst das Wort bei euch aus? Freude, Neugier, warme Erinnerungen? Wenn nicht: Warum eigentlich nicht? 

Wie müsste Schule sein, damit sich alle wohlfühlen und gut lernen können? Und wer sollte darüber entscheiden? Wir haben mit Menschen gesprochen, die sich auskennen: mit Schüler*innen und ihren Bezugspersonen, mit Pädagog*innen und Aktivist*innen. Wir haben eine Schulklasse besucht, eine Straßenumfrage durchgeführt, unsere Bildungswege als Comic gemalt und uns angeschaut, wie Bildungsabschlüsse mit dem sozialen Status zusammenhängen. Klar ist: Schule will anders – und braucht dazu Unterstützung!

Gute Lektüre und gute Schule für alle!

School, reimagined 

School – What feelings does the word evoke in you? Joy, curiosity, warm recollections? If not, why not? 

How should schools be so that everyone feels at ease and can learn well? And who should decide that? We spoke with those who know: students and their parents, educators, and activists. We visited a classroom, conducted a street survey, illustrated stories about our school life as comics, and examined how educational achievements are linked to social status. One thing is clear: school wants to reimagine itself – and it needs support to get there!

Enjoy reading!

Okul – Bu kelime, sizde hangi duyguları uyandırıyor? Sevinç, merak, güzel anılar? Peki bu duyguları uyandırmıyorsa neden acaba?

Herkesin kendini rahat hissetmesi ve iyi öğrenebilmesi için okul nasıl olmalı? Peki buna kim karar vermeli? Ne hakkında konuştuklarını bilen insanlarla konuştuk: öğrencilerle ve onların bakıcılarıyla, eğitimciler ve aktivistlerle. Bir okul sınıfını ziyaret ettik, sokak araştırması yaptık, eğitim yollarımızın karikatürünü çizdik ve eğitim niteliklerinin sosyal statüyle nasıl ilişkili olduğuna baktık. Şundan emin olduk: Farklı bir okul sistemine gerek var ve bunun için sizin desteğinize ihtiyaç var!

— Herkesin keyifli okuması!

Hier findest du die Ausgabe als PDF

oder hol dir dein kostenloses Exemplar:

— Im Nachbarschaftshaus, Karlsgartenstr. 6
— Im QM-Büro, Donaustraße 7
— In der Helene-Nathan-Bibliothek, in den Neuköllner Arkaden

Die vorherige Ausgaben der Donauwelle
findest du auf der Seite der Kiezredaktion.

Die Donauwelle wurde im Rahmen des Projektes „Donaukiez macht Medien“ erstellt. Dieses Projekt wird gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Städtebauförderprogramms Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten.

Stimmen aus dem Donaukiez

Was würdest du an unseren Schulen ändern? Das haben wir die Nachbarschaft bei unserer Straßen-Umfrage gefragt.

Gleiche Chancen für alle? Fehlanzeige!

Unsere Infografik zeigt den Zusammenhang von Bildungschancen und Herkunft.

Donau-Kids reden mit!

Grundschüler*innen aus dem Donaukiez teilen ihre Wünsche und Forderungen mit!

„Eigentlich würde ich lieber schreien“

Eine Lehrperson berichtet von einem ganz gewöhnlichen Schulalltag an einer Berliner Gesamtschule.

Schule muss anders – für alle Kinder!

Ein Interview mit Philipp Dehne über die aktuelle Bildungskrise und wie wir gemeinsam aktiv werden können.

Gemischtes Generationendoppel

Kiezgedächtnis trifft Kiezjugend und tauscht sich über Schule damals und heute aus.

„Alles, was es in der Welt da draußen gibt“

Die Gewalt an Schulen nimmt zu. Wir zeigen vier Projekte, die dem entgegenwirken wollen.

Problem #7 Du kannst dir den Flug auf die Insel nicht leisten?

TopTipp #7 Meditiere! Eine Reise ins Innere kostet nichts und verkürzt den Weg ins Nirvana.


Schule – Welche Gefühle löst das Wort bei euch aus? Freude, Neugier, warme Erinnerungen? Wenn nicht: Warum eigentlich nicht? 

Wie müsste Schule sein, damit sich alle wohlfühlen und gut lernen können? Und wer sollte darüber entscheiden? Wir haben mit Menschen gesprochen, die sich auskennen: mit Schüler*innen und ihren Bezugspersonen, mit Pädagog*innen und Aktivist*innen. Wir haben eine Schulklasse besucht, eine Straßenumfrage durchgeführt, unsere Bildungswege als Comic gemalt und uns angeschaut, wie Bildungsabschlüsse mit dem sozialen Status zusammenhängen. Klar ist: Schule will anders – und braucht dazu Unterstützung!

Gute Lektüre und gute Schule für alle!

School, reimagined 

School – What feelings does the word evoke in you? Joy, curiosity, warm recollections? If not, why not? 

How should schools be so that everyone feels at ease and can learn well? And who should decide that? We spoke with those who know: students and their parents, educators, and activists. We visited a classroom, conducted a street survey, illustrated stories about our school life as comics, and examined how educational achievements are linked to social status. One thing is clear: school wants to reimagine itself – and it needs support to get there!

Enjoy reading!

Okul – Bu kelime, sizde hangi duyguları uyandırıyor? Sevinç, merak, güzel anılar? Peki bu duyguları uyandırmıyorsa neden acaba?

Herkesin kendini rahat hissetmesi ve iyi öğrenebilmesi için okul nasıl olmalı? Peki buna kim karar vermeli? Ne hakkında konuştuklarını bilen insanlarla konuştuk: öğrencilerle ve onların bakıcılarıyla, eğitimciler ve aktivistlerle. Bir okul sınıfını ziyaret ettik, sokak araştırması yaptık, eğitim yollarımızın karikatürünü çizdik ve eğitim niteliklerinin sosyal statüyle nasıl ilişkili olduğuna baktık. Şundan emin olduk: Farklı bir okul sistemine gerek var ve bunun için sizin desteğinize ihtiyaç var!

— Herkesin keyifli okuması!

Hier findest du die Ausgabe als PDF

oder hol dir dein kostenloses Exemplar:

— Im Nachbarschaftshaus, Karlsgartenstr. 6
— Im QM-Büro, Donaustraße 7
— In der Helene-Nathan-Bibliothek, in den Neuköllner Arkaden

Die vorherige Ausgaben der Donauwelle
findest du auf der Seite der Kiezredaktion.

Die Donauwelle wurde im Rahmen des Projektes „Donaukiez macht Medien“ erstellt. Dieses Projekt wird gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Städtebauförderprogramms Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten.

Stimmen aus dem Donaukiez

Was würdest du an unseren Schulen ändern? Das haben wir die Nachbarschaft bei unserer Straßen-Umfrage gefragt.

Gleiche Chancen für alle? Fehlanzeige!

Unsere Infografik zeigt den Zusammenhang von Bildungschancen und Herkunft.

Donau-Kids reden mit!

Grundschüler*innen aus dem Donaukiez teilen ihre Wünsche und Forderungen mit!

„Eigentlich würde ich lieber schreien“

Eine Lehrperson berichtet von einem ganz gewöhnlichen Schulalltag an einer Berliner Gesamtschule.

Schule muss anders – für alle Kinder!

Ein Interview mit Philipp Dehne über die aktuelle Bildungskrise und wie wir gemeinsam aktiv werden können.

Gemischtes Generationendoppel

Kiezgedächtnis trifft Kiezjugend und tauscht sich über Schule damals und heute aus.

„Alles, was es in der Welt da draußen gibt“

Die Gewalt an Schulen nimmt zu. Wir zeigen vier Projekte, die dem entgegenwirken wollen.

Du findest, dass diese Tipps sich an die Falschen richten? Es sollte lieber woanders gespart werden? Für diesen Fall haben wir auch ein paar Ideen.

Fakt #1: Deutschland hat das vierthöchste Bruttoinlandsprodukt (BIP) weltweit. Das heißt: Deutschland zählt zu den reichsten Ländern der Welt. Trotzdem sind sehr viele Menschen hier arm: Im Jahr 2021 waren über 13 Millionen armutsgefährdet. Das sind 15,8% der Bevölkerung. Bei manchen Gruppen, etwa bei Alleinerziehenden, bei Rentner*innen, bei Personen mit Behinderungen, bei Menschen mit Fluchtgeschichte und bei Familien mit mehr als zwei Kindern, ist der Anteil noch höher. Als armutsgefährdet gilt, wer weniger als 60% des Durchschnittseinkommens zur Verfügung hat.

Idee #1: Wir brauchen Löhne, von denen Menschen leben können.

Idee #2: Wir brauchen ein bedingungsloses Grundeinkommen.

Idee #3: Wir brauchen eine Kindergrundsicherung.


Schule – Welche Gefühle löst das Wort bei euch aus? Freude, Neugier, warme Erinnerungen? Wenn nicht: Warum eigentlich nicht? 

Wie müsste Schule sein, damit sich alle wohlfühlen und gut lernen können? Und wer sollte darüber entscheiden? Wir haben mit Menschen gesprochen, die sich auskennen: mit Schüler*innen und ihren Bezugspersonen, mit Pädagog*innen und Aktivist*innen. Wir haben eine Schulklasse besucht, eine Straßenumfrage durchgeführt, unsere Bildungswege als Comic gemalt und uns angeschaut, wie Bildungsabschlüsse mit dem sozialen Status zusammenhängen. Klar ist: Schule will anders – und braucht dazu Unterstützung!

Gute Lektüre und gute Schule für alle!

School, reimagined 

School – What feelings does the word evoke in you? Joy, curiosity, warm recollections? If not, why not? 

How should schools be so that everyone feels at ease and can learn well? And who should decide that? We spoke with those who know: students and their parents, educators, and activists. We visited a classroom, conducted a street survey, illustrated stories about our school life as comics, and examined how educational achievements are linked to social status. One thing is clear: school wants to reimagine itself – and it needs support to get there!

Enjoy reading!

Okul – Bu kelime, sizde hangi duyguları uyandırıyor? Sevinç, merak, güzel anılar? Peki bu duyguları uyandırmıyorsa neden acaba?

Herkesin kendini rahat hissetmesi ve iyi öğrenebilmesi için okul nasıl olmalı? Peki buna kim karar vermeli? Ne hakkında konuştuklarını bilen insanlarla konuştuk: öğrencilerle ve onların bakıcılarıyla, eğitimciler ve aktivistlerle. Bir okul sınıfını ziyaret ettik, sokak araştırması yaptık, eğitim yollarımızın karikatürünü çizdik ve eğitim niteliklerinin sosyal statüyle nasıl ilişkili olduğuna baktık. Şundan emin olduk: Farklı bir okul sistemine gerek var ve bunun için sizin desteğinize ihtiyaç var!

— Herkesin keyifli okuması!

Hier findest du die Ausgabe als PDF

oder hol dir dein kostenloses Exemplar:

— Im Nachbarschaftshaus, Karlsgartenstr. 6
— Im QM-Büro, Donaustraße 7
— In der Helene-Nathan-Bibliothek, in den Neuköllner Arkaden

Die vorherige Ausgaben der Donauwelle
findest du auf der Seite der Kiezredaktion.

Die Donauwelle wurde im Rahmen des Projektes „Donaukiez macht Medien“ erstellt. Dieses Projekt wird gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Städtebauförderprogramms Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten.

Stimmen aus dem Donaukiez

Was würdest du an unseren Schulen ändern? Das haben wir die Nachbarschaft bei unserer Straßen-Umfrage gefragt.

Gleiche Chancen für alle? Fehlanzeige!

Unsere Infografik zeigt den Zusammenhang von Bildungschancen und Herkunft.

Donau-Kids reden mit!

Grundschüler*innen aus dem Donaukiez teilen ihre Wünsche und Forderungen mit!

„Eigentlich würde ich lieber schreien“

Eine Lehrperson berichtet von einem ganz gewöhnlichen Schulalltag an einer Berliner Gesamtschule.

Schule muss anders – für alle Kinder!

Ein Interview mit Philipp Dehne über die aktuelle Bildungskrise und wie wir gemeinsam aktiv werden können.

Gemischtes Generationendoppel

Kiezgedächtnis trifft Kiezjugend und tauscht sich über Schule damals und heute aus.

„Alles, was es in der Welt da draußen gibt“

Die Gewalt an Schulen nimmt zu. Wir zeigen vier Projekte, die dem entgegenwirken wollen.

Fakt #2: Auch das Vermögen, also der Besitz, ist in Deutschland sehr ungleich verteilt. Die ärmere Hälfte der Bevölkerung besitzt zusammen nur 1 Prozent des gesamten Vermögens. Die reichsten 10 Prozent der Bevölkerung besitzen zusammen die Hälfte des gesamten Vermögens. 

Idee #4: Es muss wieder eine Vermögenssteuer eingeführt werden.

Idee #5: Große Erbschaften müssen wirklich besteuert werden – ohne Schlupflöcher. 

Idee #6: Der Spitzensteuersatz muss erhöht werden. 

Idee #7: Sehr reiche Menschen sollten einen Teil ihres Vermögens abgeben, um die Kosten der Krise zu bezahlen. 


Schule – Welche Gefühle löst das Wort bei euch aus? Freude, Neugier, warme Erinnerungen? Wenn nicht: Warum eigentlich nicht? 

Wie müsste Schule sein, damit sich alle wohlfühlen und gut lernen können? Und wer sollte darüber entscheiden? Wir haben mit Menschen gesprochen, die sich auskennen: mit Schüler*innen und ihren Bezugspersonen, mit Pädagog*innen und Aktivist*innen. Wir haben eine Schulklasse besucht, eine Straßenumfrage durchgeführt, unsere Bildungswege als Comic gemalt und uns angeschaut, wie Bildungsabschlüsse mit dem sozialen Status zusammenhängen. Klar ist: Schule will anders – und braucht dazu Unterstützung!

Gute Lektüre und gute Schule für alle!

School, reimagined 

School – What feelings does the word evoke in you? Joy, curiosity, warm recollections? If not, why not? 

How should schools be so that everyone feels at ease and can learn well? And who should decide that? We spoke with those who know: students and their parents, educators, and activists. We visited a classroom, conducted a street survey, illustrated stories about our school life as comics, and examined how educational achievements are linked to social status. One thing is clear: school wants to reimagine itself – and it needs support to get there!

Enjoy reading!

Okul – Bu kelime, sizde hangi duyguları uyandırıyor? Sevinç, merak, güzel anılar? Peki bu duyguları uyandırmıyorsa neden acaba?

Herkesin kendini rahat hissetmesi ve iyi öğrenebilmesi için okul nasıl olmalı? Peki buna kim karar vermeli? Ne hakkında konuştuklarını bilen insanlarla konuştuk: öğrencilerle ve onların bakıcılarıyla, eğitimciler ve aktivistlerle. Bir okul sınıfını ziyaret ettik, sokak araştırması yaptık, eğitim yollarımızın karikatürünü çizdik ve eğitim niteliklerinin sosyal statüyle nasıl ilişkili olduğuna baktık. Şundan emin olduk: Farklı bir okul sistemine gerek var ve bunun için sizin desteğinize ihtiyaç var!

— Herkesin keyifli okuması!

Hier findest du die Ausgabe als PDF

oder hol dir dein kostenloses Exemplar:

— Im Nachbarschaftshaus, Karlsgartenstr. 6
— Im QM-Büro, Donaustraße 7
— In der Helene-Nathan-Bibliothek, in den Neuköllner Arkaden

Die vorherige Ausgaben der Donauwelle
findest du auf der Seite der Kiezredaktion.

Die Donauwelle wurde im Rahmen des Projektes „Donaukiez macht Medien“ erstellt. Dieses Projekt wird gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Städtebauförderprogramms Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten.

Stimmen aus dem Donaukiez

Was würdest du an unseren Schulen ändern? Das haben wir die Nachbarschaft bei unserer Straßen-Umfrage gefragt.

Gleiche Chancen für alle? Fehlanzeige!

Unsere Infografik zeigt den Zusammenhang von Bildungschancen und Herkunft.

Donau-Kids reden mit!

Grundschüler*innen aus dem Donaukiez teilen ihre Wünsche und Forderungen mit!

„Eigentlich würde ich lieber schreien“

Eine Lehrperson berichtet von einem ganz gewöhnlichen Schulalltag an einer Berliner Gesamtschule.

Schule muss anders – für alle Kinder!

Ein Interview mit Philipp Dehne über die aktuelle Bildungskrise und wie wir gemeinsam aktiv werden können.

Gemischtes Generationendoppel

Kiezgedächtnis trifft Kiezjugend und tauscht sich über Schule damals und heute aus.

„Alles, was es in der Welt da draußen gibt“

Die Gewalt an Schulen nimmt zu. Wir zeigen vier Projekte, die dem entgegenwirken wollen.

Es geht noch sparsamer. Und es geht uns alle an. Übernehmen wir endlich Verantwortung!


Schule – Welche Gefühle löst das Wort bei euch aus? Freude, Neugier, warme Erinnerungen? Wenn nicht: Warum eigentlich nicht? 

Wie müsste Schule sein, damit sich alle wohlfühlen und gut lernen können? Und wer sollte darüber entscheiden? Wir haben mit Menschen gesprochen, die sich auskennen: mit Schüler*innen und ihren Bezugspersonen, mit Pädagog*innen und Aktivist*innen. Wir haben eine Schulklasse besucht, eine Straßenumfrage durchgeführt, unsere Bildungswege als Comic gemalt und uns angeschaut, wie Bildungsabschlüsse mit dem sozialen Status zusammenhängen. Klar ist: Schule will anders – und braucht dazu Unterstützung!

Gute Lektüre und gute Schule für alle!

School, reimagined 

School – What feelings does the word evoke in you? Joy, curiosity, warm recollections? If not, why not? 

How should schools be so that everyone feels at ease and can learn well? And who should decide that? We spoke with those who know: students and their parents, educators, and activists. We visited a classroom, conducted a street survey, illustrated stories about our school life as comics, and examined how educational achievements are linked to social status. One thing is clear: school wants to reimagine itself – and it needs support to get there!

Enjoy reading!

Okul – Bu kelime, sizde hangi duyguları uyandırıyor? Sevinç, merak, güzel anılar? Peki bu duyguları uyandırmıyorsa neden acaba?

Herkesin kendini rahat hissetmesi ve iyi öğrenebilmesi için okul nasıl olmalı? Peki buna kim karar vermeli? Ne hakkında konuştuklarını bilen insanlarla konuştuk: öğrencilerle ve onların bakıcılarıyla, eğitimciler ve aktivistlerle. Bir okul sınıfını ziyaret ettik, sokak araştırması yaptık, eğitim yollarımızın karikatürünü çizdik ve eğitim niteliklerinin sosyal statüyle nasıl ilişkili olduğuna baktık. Şundan emin olduk: Farklı bir okul sistemine gerek var ve bunun için sizin desteğinize ihtiyaç var!

— Herkesin keyifli okuması!

Hier findest du die Ausgabe als PDF

oder hol dir dein kostenloses Exemplar:

— Im Nachbarschaftshaus, Karlsgartenstr. 6
— Im QM-Büro, Donaustraße 7
— In der Helene-Nathan-Bibliothek, in den Neuköllner Arkaden

Die vorherige Ausgaben der Donauwelle
findest du auf der Seite der Kiezredaktion.

Die Donauwelle wurde im Rahmen des Projektes „Donaukiez macht Medien“ erstellt. Dieses Projekt wird gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Städtebauförderprogramms Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten.

Stimmen aus dem Donaukiez

Was würdest du an unseren Schulen ändern? Das haben wir die Nachbarschaft bei unserer Straßen-Umfrage gefragt.

Gleiche Chancen für alle? Fehlanzeige!

Unsere Infografik zeigt den Zusammenhang von Bildungschancen und Herkunft.

Donau-Kids reden mit!

Grundschüler*innen aus dem Donaukiez teilen ihre Wünsche und Forderungen mit!

„Eigentlich würde ich lieber schreien“

Eine Lehrperson berichtet von einem ganz gewöhnlichen Schulalltag an einer Berliner Gesamtschule.

Schule muss anders – für alle Kinder!

Ein Interview mit Philipp Dehne über die aktuelle Bildungskrise und wie wir gemeinsam aktiv werden können.

Gemischtes Generationendoppel

Kiezgedächtnis trifft Kiezjugend und tauscht sich über Schule damals und heute aus.

„Alles, was es in der Welt da draußen gibt“

Die Gewalt an Schulen nimmt zu. Wir zeigen vier Projekte, die dem entgegenwirken wollen.


Schule – Welche Gefühle löst das Wort bei euch aus? Freude, Neugier, warme Erinnerungen? Wenn nicht: Warum eigentlich nicht? 

Wie müsste Schule sein, damit sich alle wohlfühlen und gut lernen können? Und wer sollte darüber entscheiden? Wir haben mit Menschen gesprochen, die sich auskennen: mit Schüler*innen und ihren Bezugspersonen, mit Pädagog*innen und Aktivist*innen. Wir haben eine Schulklasse besucht, eine Straßenumfrage durchgeführt, unsere Bildungswege als Comic gemalt und uns angeschaut, wie Bildungsabschlüsse mit dem sozialen Status zusammenhängen. Klar ist: Schule will anders – und braucht dazu Unterstützung!

Gute Lektüre und gute Schule für alle!

School, reimagined 

School – What feelings does the word evoke in you? Joy, curiosity, warm recollections? If not, why not? 

How should schools be so that everyone feels at ease and can learn well? And who should decide that? We spoke with those who know: students and their parents, educators, and activists. We visited a classroom, conducted a street survey, illustrated stories about our school life as comics, and examined how educational achievements are linked to social status. One thing is clear: school wants to reimagine itself – and it needs support to get there!

Enjoy reading!

Okul – Bu kelime, sizde hangi duyguları uyandırıyor? Sevinç, merak, güzel anılar? Peki bu duyguları uyandırmıyorsa neden acaba?

Herkesin kendini rahat hissetmesi ve iyi öğrenebilmesi için okul nasıl olmalı? Peki buna kim karar vermeli? Ne hakkında konuştuklarını bilen insanlarla konuştuk: öğrencilerle ve onların bakıcılarıyla, eğitimciler ve aktivistlerle. Bir okul sınıfını ziyaret ettik, sokak araştırması yaptık, eğitim yollarımızın karikatürünü çizdik ve eğitim niteliklerinin sosyal statüyle nasıl ilişkili olduğuna baktık. Şundan emin olduk: Farklı bir okul sistemine gerek var ve bunun için sizin desteğinize ihtiyaç var!

— Herkesin keyifli okuması!

Hier findest du die Ausgabe als PDF

oder hol dir dein kostenloses Exemplar:

— Im Nachbarschaftshaus, Karlsgartenstr. 6
— Im QM-Büro, Donaustraße 7
— In der Helene-Nathan-Bibliothek, in den Neuköllner Arkaden

Die vorherige Ausgaben der Donauwelle
findest du auf der Seite der Kiezredaktion.

Die Donauwelle wurde im Rahmen des Projektes „Donaukiez macht Medien“ erstellt. Dieses Projekt wird gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Städtebauförderprogramms Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten.

Stimmen aus dem Donaukiez

Was würdest du an unseren Schulen ändern? Das haben wir die Nachbarschaft bei unserer Straßen-Umfrage gefragt.

Gleiche Chancen für alle? Fehlanzeige!

Unsere Infografik zeigt den Zusammenhang von Bildungschancen und Herkunft.

Donau-Kids reden mit!

Grundschüler*innen aus dem Donaukiez teilen ihre Wünsche und Forderungen mit!

„Eigentlich würde ich lieber schreien“

Eine Lehrperson berichtet von einem ganz gewöhnlichen Schulalltag an einer Berliner Gesamtschule.

Schule muss anders – für alle Kinder!

Ein Interview mit Philipp Dehne über die aktuelle Bildungskrise und wie wir gemeinsam aktiv werden können.

Gemischtes Generationendoppel

Kiezgedächtnis trifft Kiezjugend und tauscht sich über Schule damals und heute aus.

„Alles, was es in der Welt da draußen gibt“

Die Gewalt an Schulen nimmt zu. Wir zeigen vier Projekte, die dem entgegenwirken wollen.


Dieser Beitrag erschien in der 6. Ausgabe der Donauwelle im Dezember 2022. Die Donauwelle wurde im Rahmen des Projektes „Donaukiez macht Medien“ erstellt. Gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen der Zukunftsinitiative Stadtteil, Teilprogramm Sozialer Zusammenhalt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert